Medienkompetent im Unternehmen

Digitale Technologien gewinnen in Unternehmen weiter an Bedeutung. Ob im Büro oder im Homeoffice: Kommunikation, Produktion, Dokumentation, Planung … all diese Vorgänge finden unter Einsatz digitaler Geräte und Technologien statt. Von den Mitarbeitenden verlangt das nicht nur Wissen im Umgang mit Officeanwendungen oder Datenbanken, sondern auch Medienkompetenz:

  • Wie kommuniziere ich eindeutig und wertschätzend im digitalen Raum (Videokonferenzen, Chaträume, Mails)? Wodurch unterscheiden sich digitale Kommunikationskanäle und in welcher Situation eignet sich welcher Kanal?
  • Wie schütze ich meine Privatsphäre und die Netzwerke meines Unternehmens vor unbefugten Zugriffen Dritter?
  • Wie balanciere ich unter den Bedingungen ständiger Erreichbarkeit und Arbeitsfähigkeit meine Arbeitszeit und meine Freizeit? Wie schalte ich – innerlich und äußerlich – ab?
  • Wie recherchiere ich in der endlosen Weite des Internets erfolgreich?
  • Wie beurteile ich die Zuverlässigkeit von Informationen und woran erkenne ich Fake Fakts?
  • Wie lasse ich mich in der Bilderwelt des Internets (Fotos, Videos) nicht überrumpeln, sondern nutze diese Medien reflektiert?
  • Wie komme ich an das grundlegende Wissen über Hardware, Betriebssysteme und die Software, die ich für meine Berufstätigkeit brauche?
  • Was muss ich im digitalen Raum im Blick auf Urheberrechte beachten?
  • Wie verhalten sich die Digitalisierung der Arbeitswelt und Werte, die mir persönlich wichtig sind, zueinander?
  • Wie nutze ich digitale Technologien nachhaltig?

Kursdauer

Die Kursdauer beträgt sechs Wochen (29.08. bis 07.10.22).

Kurskonzept

Die Online-Fortbildung stärkt die Medienkompetenz Mitarbeitender aus Unternehmen. Dabei kommen unterschiedliche Formate zum Einsatz: Im digitalen Kursraum stehen Texte, Audios und Videos zu den angesprochenen Themenbereichen zur Verfügung. Mit einem Einstiegstest zu jedem Themenbereich ermitteln Teilnehmende, welche Informationen für sie relevant sind. Die Selbstlernphasen in den digitalen Kursräumen können zeitlich individuell geplant und zugleich auf die eigene Situation zugeschnitten werden. Dafür sollten pro Kurswoche fünf Zeitstunden eingeplant werden. Am Anfang jeder Kurswoche (Mittwochabends ab 20.00 h) steht eine einstündige Video-Seminarveranstaltung, die in die Themen einführt und die Praxisfragen der Teilnehmenden aufgreift. Während der Fortbildung bearbeiten die Teilnehmenden in Gruppen eine Aufgabe mit Praxisbezug, die bei der Vertiefung und Anwendung des Gelernten unterstützt.

Die Kursblöcke

  1. Digitale Kommunikation
  2. Digitale Recherche / Urheberrechte im digitalen Raum
  3. Bildkompetenz
  4. Technisches Grundlagenwissen / Datenschutz
  5. Ethik der Digitalisierung / Digitalisierung und Nachhaltigkeit
  6. Digitale Resilienz (Balance von Arbeit und Freizeit)

Kursleitung

Achim Halfmann, Mediendidaktiker (M.A.) und Journalist, mit langjähriger Erfahrung in der beruflichen Bildung und Expertise in offenen Bildungsressourcen (OER) in der Hochschulbildung

Kosten

90,00 EUR (inkl. ges. MwSt.) für den Gesamtkurs (UVG-Mitglieder erhalten 50% Rabatt).

Kursbuchung

Die Kursbuchung erfolgt einfach über das untenstehende Kontaktformular. Du erhältst eine Bestätigung via E-Mail.

    Ich buche den folgenden Kurs:

    Veröffentlicht am
    Kategorisiert in Kurse